Lieber Gast!
Diese Seite würde viel besser aussehen, wenn Sie einen den Internet-Standards entsprechenden Browser verwenden würden. Diese Seite ist aber extra so gestaltet, dass sie trotzdem ohne Update für jeden Browser und jede sonstige Zugangssoftware wie Braillezeilen oder ScreenReader zugänglich ist.

Springe auf dieser Seite direkt zum Inhalt, zur Unternavigation, zur Hauptnavigation
Dateistruktur:


Blindsein bedeutet sicherlich von vielem ausgeschlossen zu sein, in einer hochgradig visuell ausgerichteten Gesellschaft. Es bedeutet aber auch, dass blinde Menschen erfindungsreich sein müssen, flexibel und offen. Ihre Kommunikationsfähigkeit,ihre Sensibilität, ihre sozialen Kompetenzen und ihr Organisationstalent sind in der Regel weit besser ausgebildet als bei Sehenden - denn sie sind auf diese Fähigkeiten angewiesen. Blindsein ist auf keinen Fall gleichzusetzen mit Verzweiflung oder dem Verlust jeglicher Lebensfreude! An die Stelle des Augenlichts tritt eine andere Form des Sehens.

Liest man bspw. die farbenfrohen, leuchtenden Beschreibungen des blinden Schriftstellers Jacques Lusseran, so erscheint die eigene Wahrnehmung dem gegenüber geradezu farblos, lieblos und unaufmerksam.

Schließen wir nicht auch die Augen, wenn wir einen Moment besonders aufmerksam und intensiv erfassen wollen?!

Der Alltag bekommt im Dunkeln eine neue, spürbare Qualität. Dinge sind nicht nur schön, weil sie nett aussehen. Wir hören, riechen, tasten und erfühlen sie. Die Restsinne entfalten sich, werden nun wesentlich interessanter, und bilden eine neue Grundlage des Begreifens. Erst durch den freiwilligen Verzicht auf optische Reize erleben wir, was die anderen Sinne tatsächlich leisten können, wenn wir sie nur fördern. Für Sehende ist es eine große Bereicherung, in die Welt der Blinden einzutauchen und ihre besonderen Fähigkeiten kennen zu lernen.

Während unserer achtährigen Zusammenarbeit mit Blinden in einem Dunkel-Restaurant konnten wir viele interessante Erfahrungen sammeln:

So entsteht z.B. der Kontakt zwischen Blinden und Sehenden im Dunkeln mühelos und vorurteilsfrei.

Hemmschwellen, Berührungsängste und Barrieren, die im normalen Alltag vorherrschen, werden hier schnell abgebaut. Auch für die Blinden ist dies eine neue, wichtige Erfahrung: Wo sie sonst immer die Fragenden, die nicht Wissenden, die "Behinderten" sind, ist es in der dunklen Welt plötzlich genau andersherum:

Aus dem Blinden wird ein "Sehender", und der Sehende wird sich hier des Mangels seiner non-visuellen Wahrnehmungsformen bewusst.

äÄöÖüÜßFETTER TEXTKURSIVER TEXTUNTERSTRICHENER TEXTABK?RZUNGENGLISH TEXTTEXTE FRANCAISBILDTITEL
  • LISTENPUNKT
  • LISTENPUNKT




  • Zuletzt bearbeitet am 18.04.16 von

    KuK: Sehen Sie das, was Sie nicht sehen!

     

     

    Willkommen in der DunkelOase!

    Auf den ersten Blick gibt es nicht viel zu sehen.

    Doch über das, was Sie nicht sehen können, wollen wir Sie nicht im Dunklen lassen.

    Machen Sie doch einfach das Licht an!

     

    Sehende könne hier das Licht der Website anschalten

     b